Dienstag, 22. Mai 2012

Nach dem ZdK jetzt auch ARD

Habe gerade eben erfahren, dass ich bei der Sache mit dem Manipulationsverdacht beim ARD-Beitrag gar nicht so falsch lag. Es kommt sogar noch schlimmer: Nach kath.net soll Pater Bernwald Deneke FSSP nicht einmal annähernde Aussagen gemacht haben, wegen denen schließlich die Petrusbruderschaft beim Intervierw mit Alois Glück durch den Dreck gezogen wurde.
"Es handle sich um völlig unzutreffende Hinweise auf seine Predigt: "Die entsprechenden Aussagen habe ich keineswegs gemacht". Auch von "Keksverteilung" und "Nachspielen des Abendmahls" habe er nicht gesprochen."


Nein, ich bin ehrlich geasgt ziemlich wütend.
Ich kann es nicht ausstehen, wenn man jemanden für etwas durch den Dreck zieht, mit dem er nichts zu tun hat.
Noch mehr kann ich es nicht ausstehen, wenn es sich um einen guten Bekannten handelt.
Und wenn das Ganze dazu gebraucht wird, um auch andere absichtlich da mit rein zu ziehen, ist das nur noch widerwärtig.
Nach dem ZdK also jetzt die GEZ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen