Freitag, 25. Mai 2012

Neues von Gender

Zitat aus Portal zur Katholischen Geisteswelt:
"Sogar vor den Kleinsten macht Gender Main Streaming nicht Halt: Im Wiener „Fun&Care-Kindergarten“ sollen Buben warten und zurückstecken, dafür dürfen sie mit Puppen spielen, sich die Nägel lackieren und Prinzessinnenkleider anprobieren. Mädchen sollen sich wehren und Hochhäuser bauen lernen. Am weitesten fortgeschritten ist die Gender-Revolution an der Universität: In Linz müssen alle Studenten Lehrveranstaltungen aus Gender Studies absolvieren, auch wenn sie etwa Technische Chemie studieren. Das Referat Genderforschung der Uni Wien bekennt sich dazu, Misstrauen gegenüber Autoritäten zu vermitteln und die Heteronormativität (Heterosexualität als Norm) kritisch zu hinterfragen. Es führte ein Projekt an drei Wiener Schulen durch, das die Schüler darüber „aufklärte“, dass es viel mehr als zwei Geschlechter gebe, die verschieden variiert werden könnten. (Michael Koder in Vision2000, 2/2012, Artikel Abschaffung von Mann und Frau.)"

"Abschaffung von Mann und Frau". Ich möchte ehrlich gesagt nicht wissen, was dann schon wieder kommt ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen