Dienstag, 19. Juni 2012

Linke Realsatire: Leider kein Artikel aus der Witzseite

"Linksterrorist droht mit islamischen Terror
ESSEN. Der verurteilte Linksterrorist Bernhard Falk hat Deutschland mit Terroranschlägen im Namen des Islam gedroht. Der frühere Kopf der "antiimperialistischen Zellen", der im Gefängnis zum Islam konvertiert, rief zur Errichtung eines "internationalen Kalifat-Staates" auf, berichtete die Westdeutsche Zeitung. Erst wenn die Bundeswehr sich aus Afghanistan zurückziehe, stelle der Koran keine Gefahr mehr für die Bundesrepublik dar. Dabei machte Falk die "islamische Gegenmacht" auf Objekte der "Imperialisten USA/BRD" aufmerksam, darunter die amerikanischen Luftwaffenbasis Ramstein." (Quelle: JUNGE FREIHEIT)

Könnte eigentlich schon eine Satire sein.
Leicht grenzlabiler Linksextremer konvertiert zum Islam, um anschließend ein antiimperialistisches Kalifat (diesen Begriff muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen;-) zu errichten. Und für Frieden sorgen ist auch nicht schwer: Einfach noch ein paar Amerikaner umbringen.


"Meine Güte, die sind ja wirklich so dämlich..."

1 Kommentar:

  1. Was soll so ein "gelernter" Terrorist auch machen? Er muss da "arbeiten", wo der Markt es hergibt. Im Moment sieht er seine Chancen bei den Islamisten.
    Vielleicht sollte das Arbeitsamt ihn umschulen - als Abbruchunternehmer o.ä.

    AntwortenLöschen