Samstag, 23. Juni 2012

They´re just gay...

Eigentlich bedeutete der Englische Begriff "gay" so etwas wie "verrückt" bevor er mit zunehmenden Stolz von der Homosexuellenszene verwendet wurde. Ungefähr wie bei uns das Wort "toll", wovon sich Wörter wie "Tollwut" oder "Tollhaus" (Irrenanstalt) ableiten. Dass solche Wörter heute immer noch etwas über diejenigen aussagen, die sie gebrauchen, sah man auf der Homosexuellen-Demo in Wien, von der Predigtgärtner berichtet:

Seit 17 Jahren kennt man in Wien das Szenario: Weit mehr als 100.000 feiernde und lärmende Homosexuelle ziehen z.T. leichtbekleidet durch einige Straßen des Zentrums, um gegen die angebliche Diskriminierung Homosexueller zu protestieren - so heißt es zumindest. Führende Politiker unterstützen das Treiben, wie anderswo auch. Frauenministerin Heinisch-Hosek versprach, sich für die Rechte der Homosexuellen einzusetzen, auch bezüglich Kinderwunsch: "Wir brauchen ganz einfach mehr Regenbogenfamilien in diesem Land..."

Wie weit man da in Österreich inzwischen ist, zeigen Parolen und Plakate der Demonstranten: "Der Papst ist Scheiße..." heißt es da etwa, oder "Jesus Christ ist homosexuell".
Sehr aufschlussreich auch Forderungen wie "Heteros raus aus dem Rathaus!" oder "keine heterosexuellen Lehrer für unsere Kinder".

Was da in den nächsten Jahren noch auf uns zukommen wird, kann man allmählich schon erahnen...
Doch erstmals in der Geschichte dieser provozierenden Demo spielen die Christen nicht mehr die Rolle, die man ihnen zugedacht hat. Sie lassen sich nicht mehr einfach so verhöhnen, sondern in Wien machten mutige Christen in einer kleinen Gegendemonstration klar, dass sie das nicht mehr unwidersprochen hinnehmen wollen. Damit zogen sie freilich die Aggressionen der Homos auf sich, und der Demonstrationszug der Christen musste mit einem massiven Polizei-Aufgebot geschützt werden. Mit Trommeln, Trillerpfeifen und Rufen wie"Haut ab!" zeigten die Homosexuellen, was sie unter Toleranz verstehen...


1 Kommentar:

  1. Gay hat durchaus auch noch ähnliche Bedeutung wie Lustig, von dort über ausser Rand und Band nach toll irr ist es nicht weit

    AntwortenLöschen