Dienstag, 5. Juni 2012

Von Hasen und Hühnern

Eine Attraktion auf ländlichen Jahrmärkten vor hundert bis zweihundert Jahren war das Seidenhuhn.



Weil es so feine Federn hat, dass diese nicht nur wie ein Fell aussehen, sondern sich auch so anfühlen, behauptete man, dass es sich um eine Kreuzung aus Huhn und Hase handelte.

Nicht sehr überzeugend? Na ja, es gibt ja auch noch das Präriehuhn.



Dessen Balzverhalten ist übrigens recht unterhaltsam (man achte auch auf die anderen Balzrufe im Hintergrund :-):

Kommentare:

  1. und hier die Antwort http://dashoerendeherz.blogspot.de/2012/06/seltsame-huhner-pong.html

    Viele Grüße,
    Gertie

    AntwortenLöschen