Dienstag, 12. Juni 2012

Was? Exorzismus gibt es nicht nur bei den Katholen?!

War über die Überschrift in der BNN heute Morgen ziemlich überrascht: "Exorzismus mit tödlichem Ende"

"Brüssel(dpa). Strafe für tödlichen Exorzismus: Die Staatsanwaltschaft hat bis zu 15 Jahre Gefängnis für sechs Angeklagte gefordert, die in Brüssel eine junge Frau zu Tode gequält haben [wie sie das wohl geschafft haben]. Das berichtete gestern die belgische Nachrichtenagentur Belga. Die 23-jährige starb im August 2004, nachdem die Täter sie stundenlang gewürgt, unter Wasser getaucht und geschlagen hatten [Moment mal, das hört sich aber nicht sehr katholisch an ...]. Das Strafmaß sollte im Laufe des Abends verkündet werden.
Das Gericht hatte die drei Frauen und drei Männer - darunter der Mann der Getöteten - bereits vergangene Woche für schuldig befunden.
Vier Angeklagte wurden für die Tötung verurteilt, zwei für die ausgeübte Folter. Sie misshandelten die junge Frau bei einem islamischen [Ach so...] Ritus der "Entzauberung". Erst nachdem sie mehrere Stunden lang bewusstlos gewesen war, riefen sie den Rettungsdienst."

Ach so, das war ja ein muslimischer Exorzismus gewesen! Das ändert ja alles an der Sache. Obwohl ja immer wieder Berichte darüber - auch teilweise aus Deutschland - auftauchen, braucht man sich ja keine Sorgen zu machen: Wie Zwangsehe, Schariagerichte im Hinterhof und Ehrenmorde darf man das ganz so ernst nehmen. Denn wie uns ja von Medien und Politikern versichert wird, gibt es ja nicht "den Islam" an sich, also sind die ganzen genannten Probleme eher auf einzelne Personen zuzuordnen.
Anders ist das natürlich bei den Katholiken. Bei ihnen darf, nein, soll man solche Dinge verurteilen. Wie bitte, sie ziehen anders als beim islamischen Ritus Psychologen und Ärzte hinzu, was bei Zuwiderhandlung kirchenrechtlich verfolgt wird? Kann vielleicht sein, aber solchen rückwärts gewandten Typen ist ja alles zuzutrauen, also immer feste druff mit Kritik. Wie stehen wir sonst in den öffentlichen Medien da? Es gibt doch schon so viele Horrorfilme, die das in der Öffentlichkeit verbreitet haben.
Und außerdem: Der Papst hat sich noch immer nicht zu der Odenwaldschule geäußert...
Kann man ja auch noch so einiges rausholen.

[Persönliche Anmerkung für alle, die es nicht gemerkt haben: Die zweite Hälfte des Postings strotzt nur so vor  Sarkasmus]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen