Freitag, 1. Juni 2012

Weitergereicht: Soli-Postkartenaktion für den Heiligen Vater

Gerade bei Elsas Nacht(b)revier gefunden:

Liebe Freunde!

Wir alle sind sehr betrübt über den Verrat an unserem Heiligen Vater durch seinen engsten Vertrauten, der private Schriftstücke unter das Volk gebracht hat – ausgerechnet sein Kammerdiener.

Noch mehr betrübt es uns von DpP allerdings, dass sein Heimatland einmal mehr jegliche Solidaritätsbezeugung vermissen lässt. Im Gegenteil: Aus der Feststellung, dass die Medien den Heiligen Stuhl anders (schlechter) darstellen, die einen Halbsatz in der Stellungnahme des Hl. Vaters einnahm, wurde im Handumdrehen die Schlagzeile „Papst kritisiert Medien“. So titelte der Spiegel und stellte ein völlig verzerrtes Bild dar. Die katholische Bloggerin Elsa hat dies in ihrem Blogbeitrag trefflich beschrieben:http://elsalaska.twoday.net/stories/97040565/
 
Da wir jedwede öffentliche Stärkung und Zuspruch aus dem Heimatland für unseren geliebten Hl. Vater vermissen, haben wir  also einePOSTKARTENAKTION vorbereitet: Ihr könnt die Karte entweder selbst ausdrucken (am besten auf dickem Papier/Fotopapier) (Link zur Postkarte) oder aber die Postkarten bei uns bestellen: mail an:

postkarten@deutschland-pro-papa.de

Gegen eine Spende senden wir Euch die Karten zu (Richtwert: 0,50 € je Karte plus Portokosten).

Unsere Bankverbindung findet ihr links unter Impressum/Spenden.

Es können auch größere Mengen bestellt werden, zB zur Verteilung in Gemeinde/Gruppen!

Die Karten sind bereits vorbereitet (siehe PDF), ihr müsst nur noch eine Briefmarke draufkleben und einen kurzen Gruss schreiben. Je mehr Karten der Heilige Vater bekommt, desto schöner!

Übrigens- wir würden uns freuen, wenn ihr uns kurz mailen würdet, wenn Ihr eine Karte (oder mehrere) versendet habt, damit wir einen groben Rücklauf kriegen !

Vielen Dank und viele Grüße

Sabine Beschmann
Vorsitzende Deutschland Pro Papa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen