Mittwoch, 4. Juli 2012

Karneval in Sydney: Tintenfisch mit zwei Gesichtern

"Sydney (Australien) -  Manche Tintenfischmännchen zeigen bei der Brautwerbung zwei Gesichter und führen mögliche Rivalen so besonders clever hinters Licht: Mit ihrer einen Körperhälfte gaukeln sie einem Konkurrenten die typische Farbgebung eines Weibchens vor. Gleichzeitig aber buhlen sie mit der anderen Körperhälfte beim anwesenden Weibchen um Aufmerksamkeit, indem sie der Angebeteten für die Paarung charakteristische männliche Muster präsentieren. Die Täuschung schützt die Männchen vor dem Eingreifen des Artgenossens während der Werbung um das Weibchen. Die Weichtiere nutzen dies allerdings nur in einer ganz bestimmten Situation – dann, wenn nur ein einzelnes Weibchen und ein einzelner Rivale anwesend sind, berichten australische Biologen im Fachblatt „Biology Letters“. So gehen die Kopffüßer relativ sicher, dass ihr Betrug nicht auffliegt. Und ihre Rechnung geht auf. In zwei Fällen konnten die Forscher eine erfolgreiche Begattung des Weibchens beobachten. [...]"


Mehr zum Karneval der Tiere: Link


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen