Donnerstag, 19. Juli 2012

Kath.net: "Neu gegründeter Priesterkreis in der Diözese Rottenburg-Stuttgart"

Kath.net berichtet über einen neu gegründeten romtreuen Priesterkreis. Zu deren Positionen gehört:

"[...]
• Wir betrachten die sakramentale Verfasstheit der Kirche als ihre wesentliche Struktur.
• Wir feiern die Eucharistie als Quelle und Höhepunkt des kirchlichen Lebens und unseres priesterlichen Dienstes.
• Wir bekennen uns zu einem Leben in der Nachfolge Jesu Christi, wie wir es bei der Weihe versprochen haben.
• Wir stehen loyal zu unserem Bischof und zum Papst.
• Wir bekennen uns zum 2.Vaticanum und lesen dessen Dokumente im Licht der gesamten Tradition."

Was wir wollen…
• Wir wollen uns als Priester vernetzen, den Austausch untereinander befördern und einander im priesterlichen Dienst bestärken.
• Wir geben unsere Freude am Glauben weiter.
• Wir sind überzeugt, dass der Glaube und die Kirche hierzulande auch weiterhin Zukunft haben und setzen uns in diesem Sinne für die Neuevangelisierung ein.
• Wir wollen junge Männer zum priesterlichen Dienst in unserer Diözese ermutigen und beten in diesem Anliegen.
• Wir vertreten unsere Positionen öffentlich."

Mehrer katholische Blogs haben bisher Begeisterung dafür gezeigt. Dennoch gibt es Bedenken. Alipius meinte dazu:
"Problem: Da nirgendwo "Ungehorsam!" draufsteht, und da die einzelnen Punkte nicht als Forderungen formuliert sind, werden die MSM das satt ignorieren, selbst, wenn es bald 500 Priester sein sollten, die sich dem Kreis anschließen."
Ich persönlich finde die Aktion gut und richtig. Auch wenn es schon traurig ist, dass sich die Kirche innerhalb schon in drei verschiedenen Richtungen aufgespalten hat (Contra Rom/WiSiKi, Pro Rom/Pro Kirche, Neutral) wie ich es schon einmal in einem früheren Posting angemerkt habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen