Freitag, 20. Dezember 2013

Sacco di Limburg?



Gefunden auf kath.net:

"Ein CDU-Politiker und Rechtsanwalt im Bistum Limburg droht dem Vatikan. In einem Brief, der natürlich zufällig auch einer deutschen Zeitung zugespielt wurde, baut der ehemalige Landtagsabgeordnete Gerhard Krempel eine düstere Drohkulisse auf: „Fairerweise will ich jetzt schon darauf hinweisen, dass ich bei einer Rückkehr von diesem Bischof in sein Amt nach Limburg eine weitgreifende öffentliche Initiative ‚Contra Tebartz‘ ins Leben rufe, der sich garantiert viele Gläubige und Geistliche anschließen werden. Mit Aufrufen, Anzeigen, Veranstaltungen und Demonstrationen werden wir nicht ruhen, bis Bischof Tebartz von Limburg abberufen wird. Wir veranstalten einen Aufstand mit kirchlichem Ungehorsam gegen diese Amtsführung“. [...]"

Am besten noch die Bischofsresidenz samt Diözesanmuseum brandschatzen und plündern und man ist schon nah am historischen deutschen Vorbild dran. Außer dass man dann das ganze für irgendwelches politisch korrekte Zeugs ausgeben würde und es am Ende NICHT zu einem Frieden  mit Bischof und Vatikan kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen