Mittwoch, 15. Januar 2014

Kloster Sankt Trudpert in Münstertal

Vor einigen Wochen besuchte ich meine Tante, die den Josefsschwestern angehört, die im Kloster St. Trudpert in Münstertal nahe Freiburg/Breisgau ansässig sind.

Ansicht des Klosters von der Ostseite.

Bei dem Namensgeber des Klosters handelt es sich um den irischen Missionar Trudpert, der um 650 eine Einsiedelei errichtete. Einer Volkslegende nach soll er sogar ein Prinz gewesen sein, der sich nach einem Besuch beim Papst in Rom für ein Leben als Missionar entschieden hat. Bei den Bauarbeiten wurde er von den Knechten, die der dortige Graf zur Unterstützung schickte, erschlagen. Ob aus Rache an ihrem Herrscher oder weil sie eine zunehmende Christianisierung verhindern wollten, ist nicht gänzlich geklärt. 

Unweit der Klosterkirche befindet sich die Trudpertskapelle, in der der Heilige bestattet wurde und durch dessen Grabstätte...

... eine Quelle geleitet wurde. Von einer Kostprobe sollte wegen starker Verschmutzung dringend abgeraten werden, auch wenn es früher einmal möglich gewesen ist.

Ganz versteckt im Garten der Schwestern befindet sich auch eine Lourdesgrotte.

Nicht zu vergessen noch ein Bild von der Krippe...

... und der Ordenstracht der Schwestern. Habe ich aus dem Internet, weil ich dazu leider kein gutes Photo machen konnte. Meine Tante ist übrigens die ganz rechts. 

1 Kommentar: