Samstag, 18. Januar 2014

Okay...



Die Folge werde ich mir zwar erst morgen mit ein paar Freunden im RZL anschauen. Dennoch bin ich nicht wirklich überrascht, dass ein Charakter wieder auftaucht, der wegen Beschwerden einiger Eltern eine Zeit lang für Kontroversen sorgte und daher drohte, in der Serie nicht wieder aufzutauchen (eine gute Zusammenfassung gibt es hier, deswegen wurde das Posting auch unter der Rubrik "Lebensschutz" eingeordnet).

Kann sein, dass ich einfach noch nicht Hardcore genug bin. 

Aber über die Meldung, dass eine Folge (von bisher 75) mit dem Rating "Fantasy Violence" (FV) versehen wurde, hatte ich mich einfach schon eher gewundert, auch wenn man darunter meist eher Konflikte versteht, von denen Kinder eigentlich wissen, dass diese nicht in der Realität vorkommen können.
Dabei konnte ich gleichzeitig auch noch einiges über das ESRB-System in Amerika erfahren, das es inzwischen auch als App für die Eltern gibt. Inzwischen gibt es auch in Deutschland die Flimmo-App, die aber keinen annähernden Umfang und leider auch keine umfassende Unterstützung von Staat und Medien wie in den Vereinigten Staaten geniest.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen