Montag, 3. März 2014

Belgien: Ab jetzt offiziell Lizenz zum Töten

Letztendlich hat es nichts gebracht:
Vor gut einer Stunde hat Bellfrell gemeldet, dass der belgische König das umstrittene Gesetz zur Kindestötung unterschrieben hat.

"Der katholische Monarch hat sich weder vom Vatikan, noch von einer Petition [mit über 200.000 Unterschriften] oder vom möglicherweise noch vorhandenen Gewissen daran hindern lassen, dieses Gesetz mit seinem royalen Sanktus abzuschließen."

Auch dass bisher keine kritische Stimmen von Seiten der EU und der Bundesregierung kamen, die derzeit eher mit der Ukraine und Russland beschäftigt sind, und sich eigentlich öfters in Angelegenheiten fremder Länder (oder Politiker) einmischen, dürfte dem gegenüber wohl die größte Schande sein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen