Mittwoch, 2. April 2014

Benedikt am Mittwoch. 2011. Oder: Wie oft man es versuchen muss, den Papst abzuknipsen

Nachdem MC "Benedikt am Mittwoch" wiederbelebt hat, poste ich auch mal einige Schnappschüsse vom Romurlaub 2011.

Noch ist es ruhig auf dem Petersplatz.

Nach knapp einer Stunde sieht es allerdings anders aus.

 Auch die Medienleute und die Bodyguards sind auf ihren Posten...

... während sich schon der kommende Weltjugendtag ankündigt.

Aus der Ferne kündigt sich schon der weiße Punkt an.

Und der kommt näher...

... näher...

... noch näher ...

Okay, das war´s schon.

Aber wie der Petersplatz halt so ist: Ist das Photo an der einen Stelle nichts geworden, geht man einfach an eine andere. ;-)

Nachdem es mit dem Geländewagen die Treppen hoch ging, beginnt auch schon die offizielle Audienz.

Für diejenigen, die ihn aus dieser ferne ebenfalls nicht richtig erkennen können...

... gibt es ja noch die Bildschirme.

Schließlich werden die Pilger aus allen möglichen Ländern willkommen geheißen...

... persönliche Begrüßungen und Geschenke ausgetauscht...

... während sich die Lage vorne beruhigt ...

... und die Besucher langsam ungeduldig werden.

Dann geht es zur Abschlussrunde. 
(Man beachte die Deutschland-Fahne mit der Aufschrift "Wir bleiben römisch-katholisch!" als Reaktion auf die damaligen Memorandenschreiberein)

Und auch die Bilder werden sichtbar besser.

Hier hat zufälligerweise gerade jemand seinen Arm gehoben. War nicht weiter schlimm...

... solange das wirklich letzte Photo was geworden ist.




1 Kommentar:

  1. Wunderschön! Ich habe das gleich einmal über Twitter geteilt.

    AntwortenLöschen