Dienstag, 15. April 2014

Wenigstens die Werbung ist echt

Nachtrag zur Fleischbrühen-Werbung: Es ist ersichtlich, dass es sich nicht um eine echte Empfehlung eines Produkten von persönlicher Seite des Papstes handelt.

Ganz anders sieht es mit dieser Werbeannonce für kokainhaltigen Wein aus, der für seine wohltuende Wirkung auf "Körper, Kopf und Nerven" gelobt wird.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen