Montag, 29. September 2014

Mit der ¨heute-Show¨ gegen Demokratie und Lebensrecht. Oder: GEZ-Austritt jetzt!

Nachdem ich schon ein paar Mal auf den Konflikt mit der heute Show-Team auf dem Marsch für das Leben hingewiesen habe, ist sie nun endlich draußen: Die Episode mit der ¨Reportage¨.


Anfangs verläuft die Sendung noch relativ harmlos: Pleiten und Pannen bei der Bundeswehr, Waffenlieferung an die Kurden. Auch die offene Kritik an einer zweiten Amtszeit für Joachim Gauck geht - wenn auch ziemlich geschmacklos - noch auf relativem Normalniveau über die Bühne.
Dann beim Thema ¨Freihandelsabkommen¨ (13:00) geht es so richtig los, indem erstmal auf die CDU als die böse Partei eingeprügelt wird. Noch heftiger fällt es bei der AfD aus (20:15), bei der man besonders bei der Aussage herummoniert, die Lage in Deutschland sei absurd, weil man einerseits werdendes Leben beende und andererseits Tieren über die Straße helfe (22:00).
Da könnte eigentlich Schluss sein. Ist es aber nicht. In 27:35 kommen die derzeitigen Verhandlungen über ¨die Pille¨ dran, wo besonders auf die Katholische Kirche und den damaligen Fall mit dem Kölner Krankenhaus eingeprügelt wird. Natürlich in der weitverbreiteten falschen Darstellung, die damals von den öffentlichen Medien gestreut wurden, versteht sich.
Kurz darauf wird noch einmal heftig auf Martin Lohmann eingedroschen (28:35), bevor dann schließlich der ¨Bericht¨ über den Marsch für das Leben (29:16)  kommt. Beim dem, wie viele schon im Vorfeld vermutet haben, nur die bizarrsten (und verstelltesten) Teile gezeigt werden und niemand auf die Gewalt der Gegenseite hinweist. Im Gegenteil, die Gegendemonstranten werden sogar als unschuldige Opfer der Polizeigewalt dargestellt. Und warum auch der Vertreter für Lesben und Schwule in der CDU bei dem Marsch für das Leben mitlief - niemand weiß es, und es scheint den meisten auch egal zu sein.

Ein Tor wer Böses dabei denkt.


An dieser Stelle:
Liebes ZDF-Team, wenn die einzige landesweite Reportage über eine Demonstration gegen Abtreibung und Euthanasie ein Satire-Sendung darstellt, dann gebt euch nächstes Mal bitte mehr Mühe und stellt bitte kompetentere und neutrale Personen ein. Denn ¨Satire¨ geht auch besser.
Wenn das in Deutschalnd nicht möglich sein soll, dann importiert doch um Himmels willen endlich Stephen Colbert. Soviel Geld, wie man euch von der GEZ zahlt, habt ihr doch. Sollte dem nicht so sein, dann entführt ihn doch einfach. Ihr werdet in Berlin sicher noch einige ehemalige Stasi-Mitarbeiter finden, die sich mit so was auskennen und sich ein bisschen Taschengeld zur Rente dazuverdienen wollen.

Dann müsst ihr uns im Gegenzug dazu aber auch aus der GEZ austreten lassen dürfen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen