Sonntag, 21. September 2014

Wo die kleinen Satire-Berichte wirklich herkommen



Kleine Kinder bringt der Klapperstorch, gute Satire-Berichte die Muse. Und diese Muse heißt Arrogantia.

Im Götterhimmel Olymp ist sie nicht wirklich beliebt. Aber man schätzt sie, wenn sie nach anderen ausschlägt, die man selbst nicht ausstehen kann. Natürlich gibt man ihr dann wohlklingende Namen wie ¨Aufklärung¨, ¨Gerechtigkeit¨, ¨Klugheit¨ oder ¨Wahrheit¨, denn zuzugeben, dass man zeitweise geistigen Verkehr mit ihr hatte (oder noch immer heimlich hat), will irgendwie niemand. Und sollte es trotzdem jemand herausfinden, muss er stürtzen gleich Hephaistos. Oder wird vor ´ne Kamera gezerrt.

Nachtrag zum gestrigen Posting. Und es war im vollen Umfang wirklich peinlicher als bisher berichtet.

[...] Hüppe erläuterte kath.net weiter, er habe zuvor Teilnehmer des „Marsches für das Leben“ in Berlin am 20.9. darauf aufmerksam gemacht, dass sie das ZDF nicht für einen Sachbericht über den Marsch für das Leben, sondern für die ZDF-Satiresendung „Heute-Show“ filmte. Die Teilnehmer der Pro-Life-Kundgebung wurden vom ZDF beispielsweise gefragt: „Wen würden denn Sie heute gern kreuzigen?“ 

Nachdem Hüppe einige Teilnehmer derart informiert hatte, wurde der Bundestagsabgeordnete von Mitarbeitern des ZDF körperlich angerempelt. Als Hüppe ein weiteres Mal zu einer Personengruppe der Kundgebung gehen wollte, die gerade vom ZDF gefilmt wurde, sagte einer der ZDF-Mitarbeiter zu weiteren Mitarbeitern: „Schafft mir den vom Hals.“ Hüppe wurde daraufhin ein weiteres Mal von ZDF-Mitarbeitern bewusst abgedrängt, also körperlich direkt angegangen. Als Hüppe verbal Widerspruch gegen diesen Umgang einlegte, wurde die ZDF-Kamera frontal auf ihn gerichtet und er hörte sich im Kommentar als einen von denen, die Randale machten, beschrieben. [...]


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen