Dienstag, 4. November 2014

Parkour, die ¨neue¨ Sportart aus Frankreich

Vielen dürfte der ¨Parcour-Lauf¨ aus dem Schulunterricht oder aus der Jugendfeuerwehr bekannt sein. Neu dagegen ist für gearde viele Deutsche eine sportlich-dynamische Neuinterpretation, die erst in den letzten populär geworden ist, auch wenn es sie in Frankreich schon seit den 80ern bekannt ist.

Hauptgrund dafür sind immer mehr atemberaubende Amateurfilme mit Parkour-Läufern - ohne Sicherung und meist ohne behördliche Erlaubnis, wie bei unterem Beispiel.


Bei Parkour (Abkürzung: PK) sind vor allem eine abgesicherte Routine und eine sorgfältige Vorbereitung nötig, auch wenn man auf gefährliche Stunts verzichtet und eher kleinere Hindernisse oder Mauern vorzieht. Gerade jetzt im Herbst kann man sich solche kleinere Vorbereitungen vornehmen, um die größeren Übungen im Frühjahr machen zu können. Dazu gibt es auch viele Tipps und Tricks gerade auf Youtube.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen