Dienstag, 31. März 2015

Die "Limo-Affäre"



Ein entsetzlicher Skandal erschüttert seit Tagen die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart. Das unfaßbare Geschehen versetzt Lokal- und Landespolitiker in helle Aufregung und schlägt Wellen bis in die Bundespolitik. Oder haben Sie etwa noch nichts von der „Limonaden-Affäre“ gehört?
[...]

Damit hätte man auch ruhig bis morgen warten können. 

Und einer wird noch draufgesetzt. Ratet, wer wieder mal die Bösen sind...

[...] „Sprachlos“ sei sie [Muhterem Aras (Bündnis 90/Grüne), übrigens Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete] gewesen, als sie das gehört hatte, was sie nicht hinderte, gleich einen Bogen zur„Demo für alle“ zu schlagen, gleich der ganzen „Gesellschaft“ auf die Finger zu klopfen, weil die nicht, wie von den grünen Gouvernanten erwartet, „schon weiter“ sei, und mit verschärfter „Aufklärungsarbeit“ durch die Politik zu drohen: „Es ist noch viel zu tun.“ [...]

Jetzt also kollektives Limoschlürfen bei der nächsten Demo, um zu zeigen, wie ernst wir es meinen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen