Dienstag, 3. März 2015

"Piratennonne?"


Es ist schon überraschend, dass sogar etwas unfreiwillig peinliche Bilder zu Bekehrungen führen. Vielleicht weil sie auffallender sind:

[...] Sein Leben änderte sich, als er zufällig im Fernsehen eine „Piratennonne“ sah, die auf eine überzeugende und aufrichtige Weise über Gott sprach, wie er es noch nie erlebt hatte. Wie er später herausfand, war die Nonne niemand geringerer als die ETWN-Gründerin Mother Angelica, die nach einem Schlaganfall im Jahr 2001 für einige Monate eine Augenklappe tragen musste.

Bald darauf bekehrte sich Darrow, beichtete seine Sünden, trat in die katholische Kirche ein und machte seinen Frieden mit Gott. Er trat der Gruppe „Courage“ bei, einer katholischen Selbsthilfegruppe für Menschen mit gleichgeschlechtlichen Neigungen, die nach den Geboten Gottes leben wollen.
[...]

Wie sagte schon der Heilige Vater: Gott ist ein Gott der Überraschungen... ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen